Facebook Fanbox
Kinospot
Oktober 2018
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Archive

Sport & Freizeit

Beiträge zum Thema Sport & Freizeit

Szymanski verlängert mit der Ahlener SG bis 2020

Bis zum Sommer 2020 bleibt Thorsten Szymanski bei der Ahlener SG Trainer mit Doppelfunktion. Neben seiner Hauptaufgabe als Trainer der zweiten Handballmannschaft, die aktuell in der Landesliga die Tabellenführung innehat, steht er auch weiterhin als Co-Trainer des Drittliga-Teams zur Verfügung. „Ich freue mich sehr, dass uns „Schimmi“ seine Zusage für die kommenden zwei Jahre gegeben hat“, so Handball-Abteilungsleiter Ronald Zent am Rande der Vertragsunterzeichnung. „Mit Thorsten haben wir einen zuverlässigen und ambitionierten Trainer, der es zudem versteht, die jungen Spieler aus dem HLZ Ahlen (Jugendbereich) behutsam in den Seniorenbereich zu integrieren.“ Aktuell hat die Mannschaft von Thorsten Szymanski fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und somit gute Chancen in der Saison 2018/19 wieder in der Verbandsliga anzugreifen. 

Kanu-Tour für Lunch Club – Kids auch 2018 gesichert

Die nächste Kanutour für die Lunch Club – Kids ist gesichert: Auch im August 2018  werden sie einen Tag mit dem Kanu-Verein Ahlen e.V. verbringen. Ralf Schleifenbaum, Vorsitzender des Vereins, sagt dem Kinderrestaurant an der Wichernstraße bereits zum dritten Mal eine kostenlose Kanutour auf der Lippe mit anschließendem Grillen auf dem Gelände der Kanu-Vereins zu. „Wir schenken den Kids unsere Freizeit und haben alle unseren Spaß“, sagt Schleifenbaum. Er sieht auch, dass viele der Lunch Club – Kids ohne das Angebot des Kanu-Vereins nicht die Möglichkeit hätten, das Kanufahren kennenzulernen. Umso wichtiger sei es, den Kindern und Jugendlichen diese Erfahrung zu ermöglichen. „Wir sind natürlich sehr dankbar für diese Art der Unterstützung”, freut sich Pfarrer Markus Möhl, Vorsitzender des Lunch Club e.V. über das Engagement der Kanuten. Für die Kinder sei es nicht nur eine willkommene Abwechslung in ihrem oft tristen Alltag, sondern sie erfahren auch Gemeinschaft, betätigen sich sportlich und üben sich in Teamgeist, so Möhl weiter.

Pflegefamilien erleben Bildungswochenende

Der Innosozial-Fachdienst Pflegefamilien veranstaltete kürzlich in Kooperation mit der Paritätischen Akademie ein Bildungswochenende für Pflegefamilien in der Jugendbildungsstätte Nordwalde. An diesem Wochenende befassten sich die Familien thematisch mit der verantwortungsvollen Aufgabe, ein nicht leibliches Kind aufzunehmen. Was benötigen Pflegeeltern in besonderen Situationen und welche Ressourcen können freigesetzt werden, um das „Falsche“ zu unterlassen und das „Richtige“ zu tun? An diesem Bildungswochenende wurden neue Kraftquellen entdeckt und die Familien erlebten sich anhand unterschiedlicher Methoden wie z.B. erlebnispädagogischer Ansätze und Entspannungsübungen auf humorvolle und kreative Weise neu. Um den Pflegekindern, bei denen zum Teil eine Behinderung vorliegt, eine zuverlässige positive Gruppenerfahrung zu ermöglichen, wurde das Wochenende von mehreren pädagogischen Fachkräften begleitete. Zur Förderung der Integration sollten sich die Pflegefamilien in der Gruppe durch Spaß und Gemeinschaft unter Kindern als auch Eltern als stärkend erleben und ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen stabilisieren.
Bei Interesse zu den Aufgaben und Voraussetzungen einer Pflegefamilie wenden Sie sich gerne an Innosozial, Frau Eickhoff, Tel.: 02382-7099-93 oder eickhoff@innosozial.de
Interessenten sind auch herzlich zu einer Infoveranstaltung für zukünftige Pflegeeltern am 10. November um 19.00 Uhr (Am Röteringshof 34-36 in Ahlen) eingeladen.

ASG-Bus steuert Köln an

Am Samstag geht es für die Drittliga-Handballer der Ahlener SG in die Rhein-Metropole Köln. Dann sind Sascha Bertow und sein Team beim Longericher SC Köln gefordert. Die Ahlener SG setzt wieder ihren kombinierten Mannschaft-Fanbus ein. Abfahrt ist am Samstag, 14. Oktober 2017, um 13.30 Uhr an der Friedrich-Ebert-Halle, der Fahrpreis beträgt fünf Euro. Verbindliche Anmeldungen nimmt Karina Dornscheidt unter 0174-8898300 an.
Auch für alle weiteren Auswärtsbegegnungen der Hinrunde bietet die Ahlener SG Fanbusfahrten an, die Termine sind online abrufbar unter www.hlz-ahlen.de.

Aktion „Sporteln in Mexiko“ geht wieder an den Start

Nach der Sommerpause geht es wieder mit dem kostenlosen Bewegungsspaß für Kinder los. Die Turnhalle der Mammutschule wird durch Matten, Kästen und vielen weiteren Materialen zu einer Spiel- und Bewegungslandschaft. Die erste Möglichkeit zum „Sporteln in Mexiko“ bietet sich für bewegungsfreudige Kinder am kommenden Sonntag,  10. September 2017. Von 11.00 bis 12.30 Uhr sind zunächst die Kindergartenkinder zwischen drei bis sechs Jahren an der Reihe. Von 12.30 bis 14.00 Uhr sind die Grundschulkinder zwischen sechs bis zehn Jahren dran.  „Das erste Halbjahr 2017 lief sehr gut und wir freuen uns, dass wir jetzt weiter machen können, “ berichet Hermann Huerkamp, Geschäftsführer des Stadtteilbüros Süd. Die Kinder werden von drei  erfahrenen Übungsleiterinnen betreut. Eltern brauchen Ihre Kinder nicht vorher anzumelden. „Die Kinder müssen lediglich Hallenturnschuhe, sportliche Kleidung, viel Spaß  und gute Laune mitbringen“ erklärt Anna Wroblewski, Mitarbeiterin im Stadtteilbüro Süd.

Die weiteren Termine stehen auch bereits: 10.09.2017/24.09.2017/08.10.2017/22.10.2017/12.11.2017/26.11.2017/10.12.2017/07.01.2018/ 21.01.2018/04.02.2018/18.02.2018.
Weitere Informationen erhalten Sie im Stadtteilbüro Süd, Gemmericher Straße 50 oder unter der Telefonnummer: 02382/9614654.

4. Westdeutscher Origamitag in der Lohnhalle

In der Lohnhalle ist immer etwas Besonderes los. Am Samstag, 7. Oktober 2017 lädt der der Verein zur Förderung des Papierfaltens, Groß und Klein ein, in die Räumlichkeiten der ehemaligen Zeche ein, die japanische Kunst des Origamis zu entdecken. Es findet zum 4. mal der Westdeutsche Origamitag statt, erstmalig in Ahlen.
Neben dem freien Falten, indem jeder jedem das zeigt, was er kann, finden dieses Jahr erstmals auch vielfältige Workshops statt. In denen können unter Anleitung zum Beispiel  Sterne, Tiere, Schachteln und geometrische Figuren gefaltet werden. Die Spannbreite reicht von einfachen Modellen bis hin zu komplexen Faltungen und bietet somit für jeden etwas.
Doch Origami ist nicht gleich Origami. Es werden beim Falten nicht nur Konzentration, Ausdauer und Fingerfertigkeiten gefördert, sondern kann den einen oder anderen in einen meditativen Zustand versetzen. Elke Albrecht, Ahlenerin und Mitglied in dem Verein, weist darauf hin, dass man mit Origami sogar mathematische Probleme verstehen und lösen kann. Deswegen gehört Origami auch zum Standardkreativprogramm im Ganztagesbetrieb an der Mammutschule, wo Elke Albrecht arbeitet.
Heutzutage ist es möglich fast alles aus Papier zu falten. Passend zum Motto des 4. Westdeutschen Origamitags entwarf Dirk Eisner extra einen Origami-Fördertum und da die Tagung in Ahlen stattfindet, darf ein gebasteltes Mammut  natürlich auch nicht fehlen. Der Standort des Westdeutschen Origamitages wird jedes Jahr gewechselt, so dass möglichst viele die Chance erhalten, an ihm teilzunehmen. Der Teilnahmebeitrag beträgt für Erwachsene 10 € und für Schüler  5 €.
Anmeldungen werden bis zum 16.09.2017 unter der Email Adresse pamela.trowe@helimail.de angenommen . Weitere Informationen über den 4. Westdeutscher Origamitag und das Anmeldungsformular findet sich unter www.papierfalten.de/sonstige-events.html.

 

Shim Sham Tanzschule im September gestartet

v.l. Terenia, Matt, Isabelle und Eran sind Eure professionellen Trainer in der Tanzschule Shim Sham und freuen sich den Swing in unsere Region zu bringen.

v.l. Terenia, Matt, Isabelle und Eran sind Eure professionellen Trainer in der Tanzschule Shim Sham und freuen sich den Swing in unsere Region zu bringen.

Im Denkmal Lokschuppen an der Zeche Westfalen geht die Tanzschule Shim Sham (gesprochen: Schimm Schemm) an den Start. Lindy Hop, Balboa, Shag, Blues und andere Swing-Tänze können hier gelernt werden. Die Swing Tanzschule Shim Sham startet im September mit den Tanzkursen. Blockkurse mit 10 Stunden, Themenkurse mit 4 Stunden, Freies Training und vieles mehr umfassen die Angebote, die für jedes Alter entwickelt wurden. Anmelden kann man sich als Paar, als Gruppe oder als Single. Gutscheine für die Tanzangebote gibt es natürlich auch.
Wer den Kursbeginn verpasst hat, kann einzelnen nicht aufeinander aufbauende Drop-In Stunden buchen und so bis zum nächsten Kursstart schon richtig viel lernen und Spaß haben. Das Shim Sham Dining & Dancing Restaurant im ehemaligen Grubenlüfter wird am 9. Oktober eröffnet. Hier entsteht passend zur Swing-Tanzschule der elegante Rahmen das Gelernte auf das Parkett zu bringen.
Lernt Tanzen in der Swing Tanzschule Shim Sham. Besucht die Schnupperstunden und meldet Euch rechtzeitig für die Kurse an. Infos gibt es direkt im Lokschuppen, bei Eventa Zeche Westfalen oder unter www.shim-sham.de

Ahlener SG wird einen Abend blau-weiß

Zum ersten Mal veranstaltet der Förderverein der ASG-Handballjugend am Samstag, 16. September, ein Oktoberfest in Ahlen. Damit die Premiere auch gut ankommt, wurde im Vorfeld der Veranstaltung vieles organisiert.
Wo sich in den Ferien die Mammutstadt tummelte, steht kommende Woche Samstag ein großes Festzelt. „Die Werferwiese im Sportpark Nord ist ein guter Platz, um ein schönes Fest zu feiern“, sind sich die Organisatoren sicher. „Vieles wird in Eigenleistung mit sehr viel Herzblut erbracht, das Ergebnis wird sich sehen lassen.“
„Das gesamte Catering liegt in den Händen der Firma Strohbücker, die sich auf Großveranstaltungen spezialisiert hat und in Ahlen nicht unbekannt ist“, so der erste Vorsitzende Kai Moneck, mit Verweis auf das Weihnachtszelt und so manche andere Oktoberfeste in der Region. Typisch bayerische Spezialitäten werden aufgetischt, Gruppen empfiehlt der Veranstalter das Essen vorzubestellen. Für den richtigen Sound im Zelt sorgt die Firma „Mobilsound“ von Uwe Kloß. Für die passende Oktoberfest-Stimmung sorgt die „Ski und Bob Express Live Band“ aus Ascheberg, die sich deutschlandweit schon einen Namen gemacht hat.
Das Zelt öffnet um 18.00 Uhr, offizieller Beginn ist um 19.00 Uhr. Aus Rücksicht auf die Anwohner ist das Ende der Veranstaltung gegen 1.00 Uhr angedacht.
Kartenbestellungen werden von Kai Moneck und Niklas Fröhlich im Versicherungsbüro Pollmeier, Nordstr. 47-49, telefonisch unter der 02382 – 83091 und per E-Mail an km@pvvd.de angenommen. Der Kartenpreis beträgt 20 Euro. Der Erlös kommt selbstverständlich komplett der Jugendarbeit im HLZ Ahlener SG zugute.

Der Veranstalter weist schon jetzt darauf hin, dass es voraussichtlich keine Abendkasse mehr geben wird. Das Parken für die Besucher des Oktoberfestes ist ausschließlich auf dem Parkplatz Sportpark Nord gestattet. Die Zufahrt führt über die Straße Im Elsken.

Akkreditierungswünsche für den Veranstaltungsabend richten Sie bitte per Mail an medien@hlz-ahlen.de.
Bei Rückfragen steht Ihnen das HLZ-Medienteam jederzeit gerne zur Verfügung.

ASG-Fanbus steuert Habenhausen an

Am Samstag absolvieren die Drittliga-Handballer der Ahlener SG ihr zweites Auswärtsspiel. Diesmal geht es in Richtung Norden zum Aufsteiger ATSV Habenhausen bei Bremen. Die Ahlener SG setzt wieder ihren kombinierten Mannschaft-Fanbus ein. Abfahrt ist am Samstag, 09. September 2017, um 14 Uhr an der Friedrich-Ebert-Halle, der Fahrpreis beträgt fünf Euro.
Verbindliche Anmeldungen nimmt Karina Dornscheidt unter 0174-8898300 an.
Auch für alle weiteren Auswärtsbegegnungen der Hinrunde bietet die Ahlener SG Fanbusfahrten an, die Termin sind online abrufbar unter www.hlz-ahlen.de.

 

Dauerkarte für die Spiel der Ahlener SG sichern

Nur noch knappe drei Wochen, dann starten die heimischen Drittliga-Handballer der Ahlener SG in die Saison 2017/18. Ab sofort sind die Dauerkarten für die Heimspiele in der Friedrich-Ebert-Halle erhältlich.
Die Dauerkarten können zu den regulären Öffnungszeiten in der ASG-Geschäftsstelle am Sportpark Nord erworben werden – Montag bis Freitag von neun bis 12:30 Uhr und mittwochs von 15 bis 18 Uhr – außerdem sind Reservierungen per Telefon (02382-84455) oder Mail (info@hlz-ahlen.de) möglich.
Handballfans zahlen für ihre ASG-Dauerkarte, die einen frei wählbaren reservierten Sitzplatz enthält, in dieser Saison 130 bzw. ermäßigt 100 Euro (Erwachsene), Jugendliche 13-18 Jahre 50 bzw. ermäßigt 35 Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben weiterhin freien Eintritt bei der Ahlener SG.

Klick die Besten
Stadtfenster Aktuell
Aktuelles Stadtfenster
Klug & Weise