Facebook Fanbox
Kinospot
Mai 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Archive

Veranstaltung

Live-Multivision mit Martin Engelmann

Magisches Südengland – Von Dover nach Cornwall, Mittwoch, 7.3.18 ab 19.30 Uhr in der Stadthalle.

Wer sich auf den Weg nach Südengland macht, begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Denn die facettenreiche Schönheit der Landschaften verbirgt uralte Geheimnisse. Sie führen uns zurück in magische Zeiten, welche die moderne Welt schon beinahe vergessen hat.

Begleiten Sie Martin Engelmann auf einen bildgewaltigen Streifzug durch die Grafschaften Dorset, Devon, Wiltshire, Somerset und Cornwall und reisen Sie mit ihm zurück in längst vergangene Epochen. An den Steilküsten der Jurassic Coast gelingen dem Fotografen atemberaubende Luftaufnahmen, die Sie bis an die Anfänge des irdischen Lebens entführen. Erleben Sie die Mystik uralter Kulturen in den Steinsetzungen von Stonehenge und Avebury und den Zauber jahrhundertealter Legenden.

Auf den Spuren von König Arthus nimmt Sie Martin Engelmann mit zu sagenumwobenen Orten wie Glastonbury und Tintagel. Auch in den pittoresken Fischerdörfern und den liebevoll gepflegten Gärten ist die Gegenwart der Vergangenheit deutlich spürbar. In den Kornfeldern Englands erleben Sie hautnah mit, wie sich die alten Legenden mit rätselhaften Phänomenen der heutigen Zeit zu einem faszinierenden Ganzen vermischen.

Martin Engelmanns neue Reportage ist eine beeindruckende Symbiose aus imposanten Aufnahmen und leidenschaftlichem Reisejournalismus.

Die Eintrittskarten sind zum Preis von 10,00 € im Vorverkauf der Stadthalle Ahlen, Telefon 0 23 82 – 20 00 und bundesweit bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Tanzen & Kultur – Shim Sham, Zeche Westfalen Liebe, Lust, Leidenschaft, Märchen & Musik

Die Künstler im Shim Sham zum Jahreswechsel.

Das Kulturprogramm im Shim Sham an der Zeche Westfalen zum Jahreswechsel. Tina Podstawa und Stefan Stara präsentieren am 29. Dezember in ihrem Programm „Für eine Nacht voller Seligkeit“ deutsche Chansons der 20er und 30er Jahre. Von den schönsten UFA-Melodien über Hollaender und Grothe bis hin zu Weill, entführen die beiden Musicaldarsteller (u.a. bekannt aus „Elisabeth“,“Tanz der Vampire“,“Sister Act“ und „König der Löwen“) ihre Zuschauer mit viel Charme und Witz in die Zeit des Stummfilms und der Tanzcafes. Begleitet werden die beiden von Michael Ashton am Piano. Freuen sie sich auf einen unterhaltsamen Abend voller Nostalgie, denn: „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“… Vom Anfang bis zum Ende der Liebe heißt es am 13. Januar. Liebeslieder, Gedichte und Geschichten aus allen Zeiten. Mit Texten von Brecht, Gernhardt und Kaleko, Dazu Liebeslieder von der Minne, aus den goldenen Zwanzigern, bis hin zu Udo Jürgens und Mia. Liebesepisoden, mal romantisch, erotisch, humorvoll oder auch auch bitterböse erzählt. Ganz einfach, weil fast jede Liebesgeschichte nicht nur einen Anfang, sondern irgendwann auch ein Ende hat. Das musikalische Literatett steht für abendfüllende Unterhaltung, die kurzweilig und gleichzeitig anspruchsvoll ist. Wir nennen es „Literatainment“.  Jenny Heimann moderiert und präsentiert Biographisches und Anekdotenhaftes aus dem Leben berühmter Autoren.
Harald Schönfelder rezitiert ihre schönsten Texte – mal spannend, mal komisch, mal ironisch und auch mal melancholisch. Balladen und Gedichte werden von Pianist und Komponist Harald Sumik völlig neu interpretiert und von Sänger Freddy Pieper auf seine ganz eigene Art vorgetragen. Mit Liebe, Lust & Leidenschaft am 27. Januar präsentiert das Shim Sham einen Märchenabend für Erwachsene mit Ulla Konold. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie wohltuend es sich anfühlt in schöner Atmosphäre, bei Kerzenschein uralten, weisheitsvoll, heiteren Geschichten zu lauschen und zu spüren, dass die Reise auf dem fliegenden Teppich der Phantasie direkt in die Tiefe des eigenen Herzens führt? In den uralten Weisheitslehren der Völker, in Märchen und Geschichten erkennen wir uns selbst: unsere Gefühle, Sehnsüchte, die Aufgaben und Probleme die uns auf dem Weg durch das Leben begegnen und das Wunderbarste ist: die Geschichten stärken und erheitern uns. Regen uns zum Schmunzeln und Nachdenken an und lassen uns erkennen, dass wir Teil des Großen Ganzen sind und dass jeder von uns die Fähigkeit den Tanz des Lebens in Liebe, Lust und voller Lebensfreude zu meistern.

Informationen zu Veranstaltungen und Karten gibt es bei Eventa Zeche Westfalen unter 0 23 82/760 5417 oder im Internet unter www.eventa.news

Inklusive Freizeitangebote für Erwachsene bei der Innosozial

Das Team vom Treffpunkt Dachgarten hat auch im kommenden Jahr spannende Angebote vorbereitet (v. l.): Angelika Anhalt, Hendrik Nonhoff und Barbara Keimeier.

Der Treffpunkt Dachgarten bei der Innosozial in Ahlen an der Zeppelinstr. 63 bietet schon seit Jahren zahlreiche Freizeit-Angebote für Menschen mit und ohne Behinderungen an. So findet das Offene Café wöchentlich statt, die anderen Angebote wie gemeinsames Kegeln, „Offener Samstagstreff“ und der „Offene Frühstückstreff“ stehen monatlich auf dem Programm. Auch im kommenden Jahr laden wir zu einer Vielzahl interessanter Ausflüge ein. Am 6. Januar geht die Fahrt zur Salzgrotte in Dülmen, wo Entspannung und Wellness pur auf dem Programm stehen (Anmeldung bis zum 22.12.17). Am 3. Februar können sich die Teilnehmer in King’s Bootshaus in Hamm leckere Speisen vom chinesischen und mongolischen Buffet aussuchen (Anmeldung bis zum 20.01.18) und am 3. März ist ein Besuch in ter Huurne, dem Hollandmarkt geplant, wo viele vergleichbare Artikel günstiger als in Deutschland zu haben sind (Anmeldung bis zum 17.02.18).
Die genauen Zeiten, Kosten und weitere Infos entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter www.innosozial.de/Inklusion. Eine verbindliche Anmeldung für die Ausflüge zu den angegebenen Fristen ist unbedingt erforderlich. Anfragen zu den Angeboten, Ausflügen und Anmeldungen sind unter der Telefonnummer: 02382 7099-32 möglich.

Vier Premieren beim Jugendtheaterfestival Provinz in der Ahlener Schuhfabrik!

Der Vorhang geht auf, das Spiel beginnt. Gleich vier Premieren sind bei dem diesjährigen Jugendtheaterfestival Provinz VIII zu erleben, das erstmalig in der Schuhfabrik in Ahlen ausgerichtet wird. Die Ahlener Schuhfabrik ist eine von insgesamt fünf Einrichtungen, die dieses interkommunale jugendkulturelle Leuchtturmprojekt seit acht Jahren als Netzwerk Amateurtheater im Kreis Warendorf durchführt und organisiert. Das Festival findet am Samstag, dem 9. und Sonntag, dem 10. Dezember statt und beginnt um 15.45 Uhr mit der Begrüßung durch Moderatorin Miriam Hermes, Bürgermeister Dr. Alexander Berger und den Schauspieler Adrian Topol, der in diesem Jahr als Schirmherr gewonnen werden konnte. Zu sehen ist danach das Stücke „Don Quijote und die Wanna Be´s“ (16.00 Uhr, Kulturinitiative Filou). Der berühmte Landjunker Don Quijote de La Mancha fasste den großen Entschluss ein Ritter zu sein. Er wird Don Quichote Superstar. Genau wie alle anderen komischen Gestalten auf der Bühne in Ihren Realitäten oder anders gesagt, mit ihren alternativen Biographien leben. Skurrile Welten treffen aufeinander. Ein wahnwitziges Bühnenstück mit filmischen Zwischenspielen. Es spielen: Louic Ayass, Florian Deing, Till Gallus, Laura Hasse, Gabriel Icho, Worod Icho, Maike Stutenbäumer, Nele Stutenbäumer. Regie: Bianca Austermann; Assistenz: Laura Hasse; Film und Schnitt: Till Gallus; Kostüm: Claudia Sander-Richter
Danach folgt „Romeo und Julia“ (18.00 Uhr, Schuhfabrik Ahlen). Die Geschichte kennt eigentlich jeder und das Publikum darf sehr gespannt sein, wie die Schuhfabrik Gruppe sie erzählen wird. Es spielen: Hanna Beckmann, Sven Ephan, Kevin Falke, Ulrike Gerhardt, Simon Lukas Greve, Lasse Meiwes, Leon Schäfer, Tim Schäfer, Louisa Schroeder, Kathrin Sievers, Nick Weber, Bastian Weise, Jonas Wollny
Regie: Nadine Althoff, Tobias Winopall
Am Sonntag um 16.00 Uhr führt das Ensemble vom Theater am Wall Warendorf „Roadtrip to Paris – Jackies letzte Fahrt“ auf. Im Anschluss daran, bringt um 18.00 Uhr das junge Ensemble der Alten Post das Stück „Herzklopfen“ auf die Bühne. Zwischen den Aufführungen an den beiden Tagen, gibt es interessante Gespräche mit dem Schirmherrn, Schauspielern, Regisseuren und dem Publikum. Adrian Topol wuchs in Ahlen auf und machte seine ersten Theatererfahrungen in einem Jugendstück der Schuhfabrik. Mittlerweile ist er ein vielbeschäftigter Schauspieler, der in vielen deutschen und internationalen Kino und TV-Filmen zu sehen ist, u.a. beim Tatort. Er freut sich sehr darauf, den Nachwuchsschaupielern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Netzwerk Amateurtheater im Kreis Warendorf engagieren sich die Schuhfabrik Ahlen, die Alte Post Oelde, das Theater am Wall Warendorf, die Alte Brennerei Ennigerloh und die Kulturinitiative Filou Beckum. Weitere Aufführungen aller Stücke sind in den beteiligten Einrichtungen im Anschluss an das Festival im Januar und Februar zu sehen.
Am Samstag ist die Schuhfabrik ausschließlich für Besucher des Festivals geöffnet. Ab 19.00 Uhr ist dann wieder für alle Gäste geöffnet.

Einzelvorstellung 6,00 € (Schüler) / 8,00 € (Erwachsene)
Tickets für 2 Stücke 9,00 € (Schüler) / 11,00 € (Erwachsene)
Tickets für 3 Stücke 12,00 € (Schüler) / 14,00 € (Erwachsene)
Festival Tickets 14,00 € (Schüler) / 16,00 € (Erwachsene)

Das Projekt wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Mehr Infos unter www.schuhfabrik-ahlen.de.

Beschwingte Weihnachtslieder im Sing along-Gottesdienst

Beschwingte Weihnachtslieder sind im nächsten Sing along-Gottesdienst am 3. Dezember um 17 Uhr in der Pauluskirche zu hören. Unter dem Motto „Swinging Christmas“ ist die Gemeinde wieder eingeladen, englische und deutsche Weihnachtslieder kräftig mitzusingen. Da dürfen natürlich „White Christmas” und „Feliz Navidad” nicht fehlen, und auch zeitgemäße deutsche Kirchenlieder wie „Und der Stern leuchtet” oder „In einer Höhle zu Bethlehem” stehen auf dem Programm. Dazu gibt es passende Gebete und Texte. Neben jugendlichen Sängerinnen werden Mitglieder der Jugendband und andere Instrumentalisten unter der Leitung von Kantorin Larissa Neufeld den Gemeindegesang begleiten. Pfarrer Markus Möhl übernimmt die Moderation. Schon vor dem Gottesdienst können sich die Besucher bei Glühwein und Gebäck weihnachtlich einstimmen.

Ein Nachmittag im Advent: „Sich auf den Weg machen und ankommen“

V.l.: Willi Stroband (Pfarrer) und Ilse Blomberg (Autorin)

Zu einem Nachmittag im Advent lädt die Familienbildungsstätte ein. Zu dem Thema: „Sich auf den Weg machen und ankommen“, erzählen und lesen Ilse Blomberg und Willi Stroband Geschichten. Ilse Blomberg (Autorin) und Willi Stroband (Pfarrer) versprechen einen heiter besinnlichen Nachmittag. Musikalisch unterstützt werden sie von Andreas Blechmann (Kantor) am Piano. Für eine adventliche Atmosphäre sorgt die Familienbildungsstätte nicht nur mit Kerzenschein, sondern auch mit Punsch und Gebäck. Sonntag, der 2. Advent, 10. Dezember 2017 — 16,00 Uhr. Familienbildungsstätte, Klosterstraße 10a in 59227 Ahlen. Karten nur am 10.12. ab 15.30 Uhr erhältlich. 4,00 €

Noch wenige Restkarten für „Musical Moments“ in der Pauluskirche

Für das Konzert „Musical Moments“ am 16. Dezember um 20 Uhr in der Pauluskirche (Bismarckstraße 37) sind noch wenige Restkarten erhältlich. Andreas Wolfram, Lynsey Reid und Michael Weiss (Klavier) laden zu einer Reise durch die Welt des Musicals ein und werden live am Flügel begleitet die schönsten Melodien dieses Genres präsentieren. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde und der Kulturgesellschaft. Die Karten sind zum Preis von 8 Euro (erm. 5 Euro) im Ev. Gemeindebüro, Raiffeisenstraße 3, 59229 Ahlen zu erhalten.

„The Sound of the Pearl“

Sonntag, 17.12.2017 Uhrzeit: 11:00 Uhr und 16:00 Uhr, Stadthalle Ahlen. „The Sound of the Pearl“ beteiligt sich an der Diskussion zu einem der brisantesten Themen in unserer Zeit: Der Überwindung von Vorurteilen gegenüber etwas Fremdem. Im Mittelpunkt steht die Muschel „Mama Kola“. Nach einem Mythos kanadischer Ureinwohner hat sie die ersten Menschen geboren, ist die Menschheit aus ihr hervorgegangen. Nachdem die Menschen sich geographisch und kulturell auseinander entwickelt haben, sind sie sich fremd geworden, überziehen sich – von Aufwieglern angetrieben- mit unbewiesenen Vorurteilen und sind jederzeit bereit, Konflikte mit kriegerischen Mitteln zu lösen, selbst wenn sie sich, die Umwelt und das gesamte bisherige Leben damit unwiederbringlich zerstören. Auf die Kinder, die noch unverbogen und unvoreingenommen genauer beobachten, wird nicht gehört. Lange vor den Menschen entstandene Lebewesen wie z.B. Korallen sind verzweifelt und fragen: „Wie lange werden wir noch existieren?“ Da gebiert die Muschel Mama Kola Pendo, ihr Lieblingskind, und schenkt ihm eine wunderbare Perle, die eine magische Kraft besitzt. Ihr Klang besänftigt die Menschen und nimmt ihnen ihre feindliche Grundeinstellung. Aufgrund dieser positiven Erfahrung mit der Perle von Pendo ergeht natürlich die Bitte an Mama Kola, immer mehr solcher Perlen hervor zu bringen, damit endlich aufgebaute Zäune umgelegt und zu Brücken werden, über die man auf sich zugehen kann. „The Sound of the Pearl“ ist die Wiederaufnahme eines Musicals, was die Autoren Veronika te Reh(Libretto) und Wolfgang König(Musik) 2005 aus der Taufe gehoben und jetzt aktualisiert haben. 70 Kinder und Jugendliche des „Cross Over“ – Chors der Musikschule werden dieses spritzige Musical auf die Bühne der Stadthalle Ahlen bringen. Die Eintrittskarten sind für 16,00 € (Erwachsene) und für 11,00 € (Kinder bis 14 Jahren) im Vorverkauf der Stadthalle Ahlen und bundesweit bei allen ADticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Recording Workshop

Für alle Musiker und Technikinteressierte, die gerne selbst wissen wollen wie gute Aufnahmen in einem Homerecordingstudio gemacht werden, bietet das Bürgerzentrum Schuhfabrik den passenden Workshop an. Am Sonntag, dem 3. Dezember von 13.00-18.00 Uhr können junge Musiker und technisch Interessierte beim Recording Workshop mehr über das Geheimnis von professionellen Aufnahmemöglichkeiten erfahren.

Wie wird die Mikrofonierung im Studio optimal arrangiert; wie entsteht am Mischpult der Sound der Band und was kann getan werden, damit er noch besser klingt? Welche Rolle spielen Equalizer, Kompressoren, Gates, Effekte wie Hall, Echo? Mastern von Musikstücken, was passiert nach der Aufnahme und dem anschließenden Mix? All diese Fragen können besprochen und beantwortet werden. Der Tontechniker, Recording- und Live-Mischer Dennis Hadrika wird alles erklären, so dass bei der nächsten Aufnahme auf jeden Fall klar ist, wie der Sound bestmöglich aufgenommen werden kann. Diesmal wird in seinem Studio gearbeitet.

Der Workshop ist sicherlich interessant für Bands und Musiker, die ihre Tonaufnahmen optimieren wollen, als auch für Leute die Lust haben, sich mit Recordingtechnik mehr und weiter auseinanderzusetzen.
Für alle besteht auch die Möglichkeit in die Technikgruppe der Schuhfabrik einzusteigen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es können maximal 10 Teilnehmer mitmachen.

Der Workshop findet in Rahmen des Schuhfabrik Projekts „Musik im Zentrum“ (Let´s play music, Rumble, Big Band Night) statt und wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine Anmeldung bei Theo Heming (02382-9609735) oder theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de) ist erforderlich bis zum 30.11.17, da maximal 10 Teilnehmer mitmachen können.

Live-Multivision „Neuseeland“ mit Petra und Gerhard Zwerger-Schoner

Montag, 04.12.2017, 19:30 Uhr, Stadthalle Ahlen. Traumstraßen entlang unberührter Küsten und schneebedeckte Gipfel über immergrünem Regenwald, rauchende Vulkane und thermale Wunderwelten, idyllisches Farmland und geschichtsträchtige Orte mit stolzer Maorikultur auf heiligem Land – Neuseelands Schönheit hat unzählige Gesichter. Die österreichischen Reisejournalisten Petra & Gerhard Zwerger-Schoner haben „Aotearoa – das Land der langen weißen Wolke“ über ein halbes Jahr bereist. Neuseeland ist ein optischer Leckerbissen, ein Land mit freundlichen, entspannten Menschen, Heimat für seltene Tiere wie Pelzrobben, Pinguine oder den besonders rar gewordenen Kiwi, sowie Schutzgebiet für Urwälder, Gletscher und sensible marine Lebensräume.
Unterwegs mit Reisecamper oder Geländewagen, mit Helikopter oder Flugzeug, mit dem Kanu oder zu Fuß, machte sich das Abenteurer-Paar auf, dieses Land in seiner enormen Vielfältigkeit zu entdecken. Tauchen Sie ein, in ein spannendes Reiseabenteuer und seien Sie auf ein einzigartiges Erlebnis gefasst! Petra und Gerhard Zwerger-Schoner präsentieren
Ihnen Neuseeland wie Sie es noch nicht gesehen haben. Eine faszinierende und bildgewaltige Reisereportage, voller brillanter Filmszenen, gemischt mit meisterhafter Fotografie in High Definition Digital Cinema Qualität. Die Eintrittskarten sind zum Preis von € 10,00 im Vorverkauf der Stadthalle Ahlen am Rathausvorplatz, Telefon 0 23 82 – 20 00 und bundesweit bei allen ADticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Klick die Besten
Stadtfenster Aktuell
Klug & Weise